top of page
AdobeStock_457076527_Editorial_Use_Only_edited.jpg
  • AutorenbildDB1210

40. Jahrestag der ersten kommerziellen Concorde Flüge

Vor 40 Jahren, am 21. Januar 1976, starteten Air France und British Airways die ersten Linienflüge des wohl schönsten und schnellsten Verkehrsjets, der unvergesslichen „Königin der Lüfte“ Concorde. Während die Air France von Paris über Dakar nach Rio de Janeiro flog, bediente British Airways die Strecke von London nach Bahrain. Später wurde jedoch hauptsächlich New York innerhalb von dreieinhalb Stunden mit London oder Paris verbunden.


Der besondere Vorteil der Concorde bestand insbesondere für Geschäftsreisende aus Europa, dass der Morgenflug, gegen 11:00 Uhr gestartet, bereits anderthalb Stunden „früher“ gegen 09:30 Uhr in New York landete. Da es um diese Uhrzeit noch keine nenenswerte Anzahl internationaler Ankünfte gab, bestand eine weitere, erhebliche Zeitersparnis in der für New Yorker Verhältnisse extrem schnellen Zollabfertigung ohne quälendes, stundenlanges Anstehen. Die Concorde ermöglichte es erstmals, morgens zu einem Termin nach New York zu fliegen und am gleichen Abend wieder zu Hause zu sein.


©David Zimmerman-Getty images


Concorde over Paris


Geniessen sie die Bildergalerie des britischen „Telegraphs“


oder folgendes Video der British Airways über die 27 Jahre Einsatz der Concorde:



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page