top of page
AdobeStock_457076527_Editorial_Use_Only_edited.jpg
  • AutorenbildDB1210

Bernd Rosemeyer * 14. Oktober 1909 – + 28. Januar 1938



Der BAC erinnert an den Todestag eines der bedeutensten Rennfahrer der deutschen Geschichte. Heute vor 78 Jahren verstarb Bernd Rosenmeyer, bei seinem Versuch, auf der Autobahn Frankfurt–Darmstadt (einem Abschnitt der heutigen A 5) den Geschwindigkeitsweltrekord von Rudolf Caracciola zurück zu erobern. Bei 429,5 km/h wurde sein Auto Union von einer Windböe erfasst und von der Strecke geschleudert.



Bernd Rosemeyer war auf der Stelle tot. Seine Ehrengrabstätte befindet sich auf dem Waldfriedhof Berlin Dahlem. In Berlin-Nikolassee ist der Rosemeyerweg zwischen dem Grunewald und dem S-Bahnhof Nikolassee, sowie der über die A 115/ AVUS führende Rosemeyersteg nach ihm benannt.

Dem BAC e.V. ist es bewusst, dass es um die historische Person Rosemeyer kontroverse Ansichten und Diskussionen gibt, aufgrund seiner Mitgliedschaft in der Waffen-SS in der Zeit der Nationalsozialistischen Herrschaft über Deutschland. Ganz bewusst möchten wir uns von allen politischen Interpretationen distanzieren und betonen, dass es die sportliche Leistung als Automobilrennfahrer Rosemeyers ist, welcher wir gedenken und an welche wir erinnern!

Titelbild: ©wiki commons User:OTFW

Sharen mit:

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page