top of page
AdobeStock_457076527_Editorial_Use_Only_edited.jpg
  • AutorenbildDB1210

„Good driving has nothing to do with sex. It’s all above the collar.“ – Alice Ramsey

Der heutige Beitrag ist unserem Clubmitglied Heidi Hetzer gewidmet, die, wieder gesund und munter, ihre Weltreise mit Hugo in Chile fortsetzt.


Am 9. Juni 1909 startete Alice Ramsey und ihre Begleiterinnen vom New Yorker Broadway zu einer Automobilfahrt quer durch die USA um nach 59 Tagen und knapp 6000km in San Francisco anzukommen. Sie wurde damit zur ersten Frau, die diese unglaubliche Strapaze (nur ca. 245km der Strecke waren damals asphaltiert) erfolgreich meisterte.



Sämtliche Reifenwechsel (11) das Reinigen der Zündkerzen und weitere kleinere Reparaturen wurden von ihr selbst durchgeführt, die notwendige Anfertigung einer neuen Achse zwang dann aber zu einer Werkstattpause.



Navigiert wurde anhand „neuartiger“ Strassenkarten, aber auch durch das Folgen von Telefonmasten, in der Hoffnung, dass diese zu einer Stadt führen würden. An Kreuzungen folgte man den Telefonmasten mit den meisten Kabeln, da diese zu einer grösseren Stadt führen könnten.


1960 wurde Alice Ramsey von der American Automobile Association als „Autofahrerin des Jahrhunderts“ ausgezeichnet und im Jahre 2000 posthum als erste Frau in die Automotive Hall of Fame aufgenommen.



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page